Die Baumesse in Wietmarschen 2020

Nun stand die erste Messe dieses Jahres an und ich bekam ein erstes Gespür dafür, was alles für eine Messe benötigt wird. Die Planung und der damit verbundene Aufwand, sowie die Organisation eines solchen Events sind natürlich sehr groß, weshalb die Aufgaben auf die einzelnen Abteilungen aufgeteilt wurden.

Planung des Standes

Die Planung eines Messestandes ist sehr komplex und läuft eher im Hintergrund ab, sodass der Kunde im Endeffekt nicht den kompletten Aufwand dahinter sieht. Folgende Aufgaben waren ausschlaggebend für die Planung unseres Standes:

Gestaltung des Standes

Ein wichtiger Punkt ist die Gestaltung des Standes. Dabei haben wir geschaut, wo wir die Produkte am besten positionieren können, wo die Stehtische stehen und so weiter… Das Ziel ist es, hierbei eine gute „Mischung“ zu finden! Das heißt, dass wir möglichst viele Produkte zeigen wollten, unser Stand aber gleichzeitig nicht überfüllt aussehen sollte. Da wir schon Erfahrungen von vorherigen Messen hatten, war die Gestaltung des Standes jedoch schnell erledigt.

Giveaways und Werbeartikel

Zu einem Messebesuch gehören natürlich auch sogenannte Giveaways / Werbegeschenke für die Kunden (Kugelschreiber, Flaschenöffner usw.). Außerdem haben wir Werbeartikel in Form von Bannern (Roll-Ups,Drop-Flag) mit unserem Logo aufgestellt. Um die Organisation der Giveaways, sowie Werbeartikel kümmerte ich mich mit dem Marketing-Team.

Die gezeigten Produkte

Zuvor entscheidet man sich natürlich auch, welche Produkte man auf der Messe denn überhaupt zeigen möchte. Wir entschieden uns für unser Zaunelement in anthrazit und Holzoptik, sowie unser Hochbeet in der größten Ausführung. Das Highlight unseres Standes war aber ganz klar die neue Flatroof-Überdachung, von der die Besucher auch sehr begeistert waren.

Aufbau

Wir kümmerten uns zuerst um den Aufbau der Stehtische und der Werbebanner und schauten, dass alles an Ort und Stelle steht. Wichtig war es auch, dass sich jemand um die Stromversorgung kümmert, um am nächsten Tag unseren Konfigurator am Fernseher nutzen zu können. Außerdem füllten wir das Hochbeet mit Blumenerde. Da das Flatroof zuvor innerhalb der Woche von unseren Monteuren aufgebaut wurde, mussten wir nur die Glasschiebewände, der Flatroof säubern. Alles verlief nach Plan und wir waren relativ zügig mit dem Aufbau fertig.

Kundenkontakt

Der Kontakt mit Kunden gehört natürlich bei einer Messe dazu. Dennoch musste ich sich erst daran gewöhnen, den Kontakt zu den Besuchern zu suchen, da es doch etwas anderes ist, als wenn man mit einem Kundem am Telefon redet. Wenn ich mal nicht weiter musste waren die Verkäufer ja nicht weit weg und konnten mir in jeder Situation helfen. Je mehr Kunden ich ansprach, desto sicherer wurde ich im Gespräch.

Aufgaben

Wie schon eben angesprochen war es natürlich wichtig, die Kunden anzusprechen und beraten. Eine weitere wichtige Aufgabe war es, die Giveaways immer wieder aufzufüllen, dass immer genug an Ort und Stelle zur Verfügung stehen.

Zusammenfassend kann man sagen:

Das es für mich eine neue Herausforderung war und ich viele neue Dinge mitnehmen konnte. Außerdem hat man so einmal einen Einblick bekommen, wie es ist, direkt mit einem Kunden zu sprechen und was alles beachtet werden muss, um eine Messe zu organisieren!